Eishockey-Sportschule MOLOT lädt
Kinder ab 4 Jahren zum regelmäßigen Eishockeytraining ein.

Auch eishockeyinterresierte Erwachsene sind bei uns herzlich willkommen.

Info und Anmeldung hier.

Knabenspiel MOLOT EC ./. Young Grizzlys Wolfsburg (06.11.2016)

 

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison trafen wir auf die Bären aus Wolfsburg.

Wie auch bei den Heimspielen in der Voba zuvor gelang es unseren Jungs nicht den Sieg nach Hamburg zu holen. Mit einem Tor von Nils Wegner gingen die Wolfsburger nach dem ersten Drittel in Führung. Auch im zweiten Drittel gelang es den Jungs von Molot nicht die Scheibe ins gegnerische Tor zu bekommen. Hier traf erneut zwei mal Nils Wegner und einmal Nikita Kähm.

Es folgte das letzte Drittel.

Hier gelang es nun endlich Malte Fröhling durch ein Zuspiel von Mark Leineweber und Luke Külbel den Anschlusstreffer zu erzielen. Knapp zwei Minuten später traf auch Till Steffens durch Vorlage von Luke Külbel. Hoffnung keimte auf den Rückstand noch aufzuholen.

Diese wurde allerdings durch Dustin Schild und Andrej Gallo zerstört, so dass es am Ende 2:6 stand.

Bereits am kommenden Samstag geht es für die Knaben weiter zum Spiel gegen den Eishockeynachwuchs Hannover.

Viel Glück!

-Anke De Cillia-

Kleinschülerspiel Adendorfer EC ./. SG Harsefeld Tigers – MOLOT EC (05.11.2016)

Mit einem deutlichen Auswärtssieg ist die Kleinschüler-Mannschaft der neuen Spielgemeinschaft TuS Harsefeld Tigers / Molot EC B in die Saison gestartet. Das mit Spannung erwartete Spiel im Adendorfer Walter-Maack-Stadion endete 2:23 aus Sicht der Hausherren. (0:5, 1:9, 1:9)

Während die Spieler aus Adendorf, Harsefeld und Hamburg sich anfangs noch abtasteten, setzten die Schiedsrichter die ersten Marken im Spiel: Mit Strafen gegen Adendorf und Harsefeld/Molot in der 3. Spielminute machten sie früh klar, wer der Herr im Ring ist. Es entwickelte sich ein körperbetontes aber sehr faires Spiel. Eine unnötige Strafzeit gegen Harsefeld/Molot wegen zu vieler Spieler auf dem Eis führte in der 7. Spielminute zum 1:0 für die Gäste in Unterzahl. Von nun an bekamen unsere Kleinschüler das Spiel fest in den Griff und drängten den Gegner ins eigene Abwehrdrittel. Mit einer 5:0-Führung ging es in die erste Pause.

Geschickt nutzte Trainer Philipp Bergmann die Euphorie, um die Harsefelder und die Molot-Reihen stärker zu mischen. Erfolgreich, denn im weiteren Verlauf der Partie fielen 8 Treffer von Tiger-Spielern nach Molot-Assist oder umgekehrt. In den letzten beiden Dritteln ließen unsere Feldspieler nur seltene Konter zu, so dass unsere Goalies Leo Samrei und Leon Cottone sich überwiegend mit Dehnübungen warmhalten mussten. Sämtlichen Feldspielern unseres Teams gelang es durch Tore oder Assists zu punkten.

In der 44. Spielminute musste der Adendorfer Goalie aus der ansonsten fair geführten Partie verletzt ausgewechselt werden. Beim Anlauf aufs Tor wurde Molot-Tiger Marc Orlov von einem Adendorfer Spieler umgesägt und rutschte ungebremst in den Adendorfer Hintermann, der sich beim Sturz den Oberarm verdrehte. Wir wünschen Dwayne gute Besserung! Die Schiris zeigten sich konsequent und verhängten angesichts der rüden Aktion mit Verletzung (eines eigenen Spielers) zwei Strafminuten gegen Adendorf.

Zusammengefasst freuen wir uns für unsere Kleinschüler über einen Saisonstart, der nicht besser hätte laufen können. Das Spielergebnis ist sicherlich toll. Doch noch positiver ist der spürbare Teamgeist in der neuen Spielgemeinschaft, der sich bereits während eines Spiels gebildet hat. Weiter so, Tiger-Molots!

Aufstellung: Leo Samrei (TW), Leon Cottone (TW), Ilja Maurer (3Tore, 5 Assists), Daniel Krykhtin (5T, 2A), Henrik Elvers (1T, 2A), Florentine Porada (1T, 1A), Marc Orlov (5T, 3A), Maarten Draack (2A), Felix Porada (7T), Maris Hink (1A), Lauri Müller (1T, 4A), Yvonne Hagen (2A), Pascal Grewe (1A); Trainer: Philipp Bergmann, Betreuer: Oliver Draack, Michael Hink, Sylvia Samrei

-Thomas Grewe – 

Schülerspiel der SG Harsefeld Tigers – MOLOT EC ./. Wedemark Scorpions (05.11.2016)

 

Bedingt durch die Spielgemeinschaft mit Harsefeld, kamen am Samstag, 05.11.16, 4 Hochspieler dazu mit den Schülern gegen die Mannschaft aus Wedemark ihr erstes Saisonspiel zu bestreiten. Diese waren Till Steffens, Malte Fröhling, Dominik Bayer und Luca De Cillia.

Die Mannschaft der Wedemark Scorpions hatte im vergangenen Jahr noch in der Schülerbundesliga gespielt und in dieser Saison die Anmeldefrist knapp verpasst. Ihre Stärke bewiesen sie uns auch gleich in der 1. Spielminute als das erste Tor in der 7. (!) Sekunde fiel. Im ersten Drittel waren die Jungs und Mädels der SG beeindruckt vom Spiel des Gegners. Aber bereits im 2. und auch im 3. Drittel machten sie es den sehr erfahrenen Spielern aus Hannover schwerer die Scheibe ins Tor zu bekommen.

Der Ehrentreffer kam vom Kapitän, Jasper de Bruijn in der 56. Minute. Endergebnis 1:21.

-Anke De Cillia-

Knabenspiel HSV A ./. MOLOT EC (04.11.2016)

 

Zum ersten Mal in dieser Saison trafen wir zu später Stunde am Freitag, 04.11.16 auf unsere Nachbarn, die Knaben A vom HSV.

Nach einem ersten „Herantasten“ fanden unsere Jungs in Spiel und führten zur ersten Pause 0:2 durch die Treffer von Till Steffens. Es sollten nicht die letzten Tore sein an diesem Abend. Einen großen Schock-Moment bereitete uns der Kapitän des HSV, Henry Karg, als er unseren Kapitän, Luca De Cillia mit einem Schlagschuss knapp oberhalb der Halskrause traf und dieser um Luft ringend vom Sanitäter umgehend betreut wurde. Dieser wollte ihn sofort aus dem Spiel nehmen. Aber Luca wollte weiter spielen.

Im 2. Drittel fand auch der HSV ins Spiel und tastete sich mit 3 Toren von Jegors Fleisers und einem von Danil Maurer heran. Durch die Tore von Luke Külbel und einem Doppelschlag von Jonathan Hinz ging es spannend mit einem 4:5 in die Pause.

Genauso aufregend wie das 2. Drittel endete startete das dritte. In einem Schlagabtausch klingelte es abwechselnd bei Dean Döge und Dominik Bayer im Kasten. Auch der Torwartwechsel beim HSV 13 Minuten vor Schluss änderte nichts an dem Endergebnis von 6:11. Im Torreichsten Drittel kamen die Tore auf Seiten des HSV von David Knil und Danil Maurer und auf der Seite von Molot sensationelle 5 Tore von Till Steffens und einem von Mark Leineweber.

Herzlichen Glückwunsch!

-Anke De Cillia-

Spiel Kleinschüler Molot EC gegen Grizzlys Wolfsburg (30.10.2016)

Nach dem klaren Sieg am Vortag gegen Hannover Indians (12:0) bekammen die Zuschauer in der Voba wie erwartet ein spannendes, temporeiches und vor allem knappes Spiel zu sehen.

Das 1. Drittel gehörte der Mannschaft vom Molot EC. In der 12. Minute traf Konstantin Redinger (Vorlage Dominik Samrei) zum 1:0.

Im 2. Drittel mussten die Molots, geschwächt durch viele Strafzeiten, 2 Gegentore einstecken.

Im letzten Spielabschnitt hatten beide Teams zahlreiche Torchancen rausgespielt, von den aber die meisten durch die gut aufgelegten Torhütter auf beiden Seiten verhindert wurden. Am Ende hatten aber die Wolfsburger mehr Glück beim Torabschluss als unsere Jungs. Da konnte auch das zwischenzeitliche Tor zum 2:3 durch Daniil Afonin (Vorlage Konstantin Redinger) die 2:4 Niederlage nicht verhindern.

Dank des besseren Torverhältnisses bleibt unser Team aber Tabellenführer und aufgrund der gezeigten Leistung auch Favorit im Kampf um die norddeutsche Meisterschaft in dieser Saison.

P.S. Wir bedanken uns bei den Kindern und Eltern der HSV Kleinschülermannschaft für ihre lautstarke Unterstützung und ihre Solidarität unter Hamburger Vereinen.

 

-Familie Redinger –