Eishockey-Sportschule MOLOT lädt
Kinder ab 4 Jahren zum regelmäßigen Eishockeytraining ein.

Auch eishockeyinterresierte Erwachsene sind bei uns herzlich willkommen.

Info und Anmeldung hier.

Archiv 2015/16

MAI-TRAININGSPLÄNE

Wir fahren auch im Mai Kombi-Training, die Trainingspäne gibt es hier:

SAISONAUSWERTUNG KNABEN

Ein paar Zahlen von unseren Knaben in der  vergangenen Saison.

 

In der Top-Scorer-Liste belegte Viktor Petukhov mit 20 Toren und 18 Assists den 24. Platz. Benoit Aubin und Mazdak Salavati sind mit jeweils 29 Punkten auf dem Platz 32.

Dafür schaffte Rasid Saitov zu der Nr.2 in der Strafenliste. Mit stolzen 77 Strafminuten landete er aber weit hinter dem Top-Toughguy Tobias Mark vom EHCT (133 strafminuten).

Insgesamt hat die Mannschaft 85 Tore , 89 Assists und 175 Strafminuten auf dem Konto für die vergangene Saison

 

[Ivan Molotow, 15.04.2016]

DIE HAUPTSAISON IST ZU ENDE. DAS TRAINING GEHT WEITER.

Obwohl die letzten Wettkämpfe in der Saison 2015/2016 absolviert sind, trainieren die MOLOT-Youngster weiter.

Im Nachsaison läuft das Kombitraining, einmal die Woche Eis- zweimal die Woche Trockentraining, mit hoher Beteiligung weiter.

Auch die Mitglieder anderer Vereine nehmen daran teil und sind herzlich willkommen.

Die Trainingspläne sind hier zu finden:

 

 

 [Ivan Molotow, 05.04.2015]

EIN DOPPELSIEG VOM MOLOT-NACHWUCHS

20160324K01 Letztes Wochenende gab es bei MOLOT gleich zwei Erfolge.

 

Am 19.03 erspielten sich Knaben im Brokdorf bei dem Turnier von SV Brokdorf den ersten Platz . Die  jungen Bären setzten sich überzeugend gegen alle Gegner durch.

 

Hamburg Musketeers: Molot Eishockey Club 0:1

HSV Eishockey : Molot Eishockey Club 0:9

Molot Eishockey Club : Young Barracudas 8:1

 

Molot Eishockey Club : Hamburg Musketeers 3:0

Molot Eishockey Club : HSV Eishockey 7:0

Young Barracudas : Molot Eishockey Club 0:8

 

20160324B01Am drauffolgenden Tag lieferten Bambini einen perfekten Auftritt bei dem Viebrockhaus Cup in Harsefeld. Gegen gleichaltrigen Opponenten von TuS Harsefeld, REV Bremerhaven A, Hamburger SV, Hamburg Crocodiles,  Königsborn Bulldogs hatten die kleinsten MOLOTs schlagkräftige Argumente parat und landeten am Ende auf dem ersten Platz.

 

[Ivan Molotow, 24.03.2016]

Staffel-Vizemeister!

Das letzte Saisonspiel für die MOLOT-Herren am Sonntag war das Rückspiel der Saisoneröffnung.

Damals war es eine historische Niederlage gegen den EC Nordhorn.

Heuer sollte es noch schlimmer kommen, dachten die meisten. Denn der Bärenkader war aufgrund von vielen Verletzungen und wichtigem Besuch aus Übersee und Inter-Ural auf die Mindest-Meldestärke von 9 Feldspielern mit einem Goaly deutlich geschrumpft. Also traten keine zwei kompletten Reihen die Reise an die Niederländische Grenze nach Nordhorn an.

 

Eine defensive und kräftesparende Spielausrichtung sollte verhindern, dass es einen neuen Negativrekord in der Vereinsgeschichte MOLOTs geben sollte.

 

Der EC Nordhorn hatte den vollständigen Kader am Start und wollte den knapp 400 Fans ein atraktives Hauptrundenende liefern. Trotz guter Paraden unseres Goalys und der beherzten Defensivarbeit ging schon das erste Drittel mit 5:0 an die Grafschafter Jungdynamischen.

 

Die Nordhorner drehten noch mehr auf und netzten im zweiten Drittel neun mal ein. Für neue MOLOT-Motivation sorgte mit einem Treffer unser „Amerikanski“ Ryan Clark.

 

Im Schlussdrittel verlor MOLOT noch einen Spieler durch einen überharten Check, so dass nur noch drei Auswechselspieler die Bank zierten. Mit leidenschaftlichen Kampf schaften die dezimierten Jungs unter dem Negativrekord zu bleiben.

Andrej Gorbenko: „Das Ergebnis ist schxxx-egal, wir haben uns als echtes Team präsentiert!“

 

Der EC Nordhorn wird in der kommenden Saison sicher eine Liga höher aufgestellt sein.

 

Vizemeister der Landesliga Nord Staffel-B 2015/16 ist allemal ein Grund stolz auf MOLOT zu sein.

[RS, 01.03.2016]